Direkt zum Inhalt springen

Deliktbearbeitung

In der Deliktbearbeitung arbeiten wir mit den jungen Straftätern daran, vorhandene Rückfallrisiken zu senken. In der Regel beginnt die Deliktbearbeitung nach der Abklärungsphase. Wir planen die Massnahmen in enger Abstimmung mit den einweisenden Behörden und sind den Standards des Risikoorientierten Sanktionenvollzugs (ROS) verpflichtet.

Die Deliktbearbeitung kann in psychotherapeutischen Einzel- und Gruppensitzungen erfolgen. Zusätzlich bietet das Massnahmenzentrum Kalchrain zusätzlich eine manualisierte Deliktbearbeitung. Das strukturierte Vorgehen schafft ein Arbeitsbündnis mit der beteiligten Bezugsperson, ist didaktisch an das Klientel angepasst und vermittelt die Grundlagen für ein Verständnis der eigenen Deliktbiografie und -dynamik. 

Zur Durchführung von Psychotherapien sind im Massnahmenzentrum zwei Psychotherapeutinnen angestellt. Weitere Psychotherapien und Gruppentherapien werden in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut der Ostschweiz FORIO durchgeführt.

In Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thurgau finden regelmässige Fallbesprechungen mit leitenden Forensikern der Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie statt. Sie führen überdies regelmässige psychiatrische Konsultationen durch.