Direkt zum Inhalt springen

Wohngruppen 1 und 2

In der Regel beginnen auf dieser Stufe Deliktbearbeitung und Berufsausbildung. Die Eingewiesenen arbeiten während des Tages in den Ausbildungsbetrieben. Je nach Reife besuchen sie die interne Schule oder die öffentliche Gewerbeschule.

In der Deliktbearbeitung lernen sie, die eigene Deliktbiografie zu verstehen. Sie lernen ihre persönlichen Risikofaktoren kennen. Sie stellen Zusammenhänge zwischen alltäglichem Verhalten und Verhalten in Risikosituationen her.

Erste Vollzugsöffnungen stellen  sie vor neue Anforderungen. Häufig prägen Scheitern, Rückversetzung und Neubeginn die einsetzende Veränderung. Kritische Situationen lassen sich durch eine enge interdisziplinare Zusammenarbeit nach innen, mit der externen Schule und der einweisenden Behörde stabilisieren.

Ziele: